Leichte Sprache

Leichte SpracheBarrierefreier Zugang... mehr

Büro-Dienstleistungen

Seit 2014 bietet die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der SoVD-Lebenshilfe einen Service für Büro-Dienstleistungen an.

In den Räumen an der Dortmunder Straße werden für externe ... mehr

Die Gärtnerei

Die GärtnereiDie Gärtnerei mit ihren Gewächshäusern, Arkaden und dem lebendig gestalteten Innenhof finden Sie im hinteren Bereich des Werkstattgeländes.

Hier arbeiten Menschen mit psychischen Erkrankungen im ... mehr

Lebenshilfe Witten e.V.

Lebenshilfe Witten e.V.Die Lebenshilfe Witten e.V., im Jahre 1960 als Elterninitiative gegründet, bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Assistenz und Begleitung auf dem Weg zu einem ... mehr

Ausgleichsabgabe

Ausgleichsabgabe senken – NUR WIE?

Hintergrund:

Die Ausgleichsabgabe betrifft private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen. Die Beschäftigungspflicht von Menschen mit Schwerbehinderung liegt bei mindestens 5%.
Es ... mehr

Start . News . Inklusives Weihnachtssingen
05.12.2017

Inklusives Weihnachtssingen

Zum inklusiven Weihnachtssingen hatte die Stadt Witten am 3. Dezember eingeladen – und viele Menschen folgten der Einladung!

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschen mit Behinderungen organisierte Ines Großer, die neue Behindertenkoordinatorin der Stadt Witten, gemeinsam mit einigen Verbänden ein gemeinsames Singen auf dem Wittener Weihnachtsmarkt. Eingeladen waren alle Menschen mit und ohne Behinderungen. Natürlich war auch die Lebenshilfe vertreten – mit Unterstützung vieler musikbegeisterter Mitglieder und Mitarbeiter. Auf der schön geschmückten Bühne und natürlich auch davor sangen alle Besucher gemeinsam Weihnachtsklassiker wie „O du fröhliche“ und „Jingle Bells“. Die Stimmung war einfach richtig gut!

Ines Großer, Lilo Dannert und Lars König als stellvertretender Bürgermeister sprachen herzliche Grußworte und sangen natürlich auch selbst eifrig mit. Eine besondere Überraschung hatten die Mitglieder des Ruhrtaler Gehörlosenvereins vorbereitet: Die sangen das beliebte Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ in Gebärdensprache. Auch die anderen Lieder waren für die gehörlosen Menschen gut verständlich, denn eine Gebärdendolmetscherin begleitete die gesamte Veranstaltung.

Über eine Stunde lang erklang ein Lied nach dem anderen auf dem stimmungsvoll erleuchteten Weihnachtsmarkt. Und am Ende sprach Ines Großer allen aus dem Herzen, als sie verkündete: „Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“

HIER ist der Bericht in Einfacher Sprache!

HIER GEHT'S ZUR FOTOGALERIE!

Bild