Leichte Sprache

Leichte SpracheBarrierefreier Zugang... mehr

Büro-Dienstleistungen

Seit 2014 bietet die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der SoVD-Lebenshilfe einen Service für Büro-Dienstleistungen an.

In den Räumen an der Dortmunder Straße werden für externe ... mehr

Die Gärtnerei

Die GärtnereiDie Gärtnerei mit ihren Gewächshäusern, Arkaden und dem lebendig gestalteten Innenhof finden Sie im hinteren Bereich des Werkstattgeländes.

Hier arbeiten Menschen mit psychischen Erkrankungen im ... mehr

Lebenshilfe Witten e.V.

Lebenshilfe Witten e.V.Die Lebenshilfe Witten e.V., im Jahre 1960 als Elterninitiative gegründet, bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Assistenz und Begleitung auf dem Weg zu einem ... mehr

Ausgleichsabgabe

Ausgleichsabgabe senken – NUR WIE?

Hintergrund:

Die Ausgleichsabgabe betrifft private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen. Die Beschäftigungspflicht von Menschen mit Schwerbehinderung liegt bei mindestens 5%.
Es ... mehr

Start . News . Stiftung der Lebenshilfe unterstützt Auszubildende
04.05.2017

Stiftung der Lebenshilfe unterstützt Auszubildende

Bild

Ein ganz besonderes Projekt hat die Martina-Boheim-Stiftung der Lebenshilfe Witten im vergangenen Jahr gefördert.

Anfang des Jahres erreichte Manon Füllgraf, Leiterin von FLiWi, eine Initiativbewerbung. Verena Engler, eine junge Frau mit Spina Bifida ist auf den Rollstuhl angewiesen. Sie hat eine Ausbildung zur Kommunikationskauffrau absolviert, merkte aber schnell, dass dies nicht wirklich ihr Wunschberuf war. Viel lieber wollte sie die Ausbildung zur Erzieherin machen, scheiterte aber aufgrund ihrer körperlichen Behinderung bei allen bisherigen

Bild

Bewerbungen. Der Fall ließ Frau Füllgraf keine Ruhe. Ideal wäre eine Einstellung für das Bundesfreiwilligenjahr als Praktikumsvoraussetzung für eine Ausbildung gewesen, die Fördermittel für diese Maßnahme waren aber für 2016 bereits alle erschöpft. Und an dieser Stelle sprang dann, schnell und unbürokratisch, die Martina-Boheim-Stiftung ein, indem sie die nötigen finanziellen Mittel zur Verfügung stellte – zur großen Freude von Verena Engler und auch von Manon Füllgraf.

Inzwischen hat sich Verena Engler bestens in der neuen Kita am Bommerfelder Ring eingearbeitet und hat sehr viel Freude an der neuen Tätigkeit, die ihr endlich echte Perspektiven eröffnet. Im Sommer wird sie nun die Ausbildung zur Erzieherin beginnen. Einen Schulplatz hat sie bereits, den praktischen Teil der Ausbildung wird sie in der neuen Kita an der Dortmunder Straße absolvieren.
Ein schöner Erfolg für alle Beteiligten!

BildDas Team der neuen Kita an der Dortmunder Straße