Leichte Sprache

Leichte SpracheBarrierefreier Zugang... mehr

Büro-Dienstleistungen

Seit 2014 bietet die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der SoVD-Lebenshilfe einen Service für Büro-Dienstleistungen an.

In den Räumen an der Dortmunder Straße werden für externe ... mehr

Die Gärtnerei

Die GärtnereiDie Gärtnerei mit ihren Gewächshäusern, Arkaden und dem lebendig gestalteten Innenhof finden Sie im hinteren Bereich des Werkstattgeländes.

Hier arbeiten Menschen mit psychischen Erkrankungen im ... mehr

Lebenshilfe Witten e.V.

Lebenshilfe Witten e.V.Die Lebenshilfe Witten e.V., im Jahre 1960 als Elterninitiative gegründet, bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Assistenz und Begleitung auf dem Weg zu einem ... mehr

Ausgleichsabgabe

Ausgleichsabgabe senken – NUR WIE?

Hintergrund:

Die Ausgleichsabgabe betrifft private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen. Die Beschäftigungspflicht von Menschen mit Schwerbehinderung liegt bei mindestens 5%.
Es ... mehr

Start . Archiv . "Tag der offenen Werkstatt"
05.07.2016

"Tag der offenen Werkstatt"

„Tag der offenen Werkstatt“ – am 1. Juli öffnete die WfbM an der Dortmunder Straße ihre Türen für interessierte Besucher.

Viele Gäste nutzten die Veranstaltung, um einmal hinter die Kulissen der Werkstatt der SoVD-Lebenshilfe zu schauen. Das Angebot richtete sich in erster Linie an Unternehmen, die Interesse an einer Zusammenarbeit mit der WfbM haben.

Bild

In geführten Rundgängen hatten die Besucher die Gelegenheit, sich vor Ort über die vielfältigen Möglichkeiten und Angebote eingehend zu informieren. Auf besonderes Interesse stießen dabei die Autopflege und die Büro-Dienstleistungen. Beide Bereiche der IDL haben sich inzwischen erfolgreich etabliert und erfreuen sich bei den Kunden großer Nachfrage.

Viele der Gäste waren erstaunt über die Vielfalt und das breite Spektrum der Werkstatt – von der Gärtnerei über die Schreinerei bis hin zur Industriemontage und zu den Verpackungsarbeiten. Die Mitarbeiter freuten sich über das große Interesse und gaben gern einen Einblick in ihren Arbeitsalltag.

Bild
Bild
Bild