Leichte Sprache

Leichte SpracheBarrierefreier Zugang... mehr

Büro-Dienstleistungen

Seit 2014 bietet die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) der SoVD-Lebenshilfe einen Service für Büro-Dienstleistungen an.

In den Räumen an der Dortmunder Straße werden für externe ... mehr

Die Gärtnerei

Die GärtnereiDie Gärtnerei mit ihren Gewächshäusern, Arkaden und dem lebendig gestalteten Innenhof finden Sie im hinteren Bereich des Werkstattgeländes.

Hier arbeiten Menschen mit psychischen Erkrankungen im ... mehr

Lebenshilfe Witten e.V.

Lebenshilfe Witten e.V.Die Lebenshilfe Witten e.V., im Jahre 1960 als Elterninitiative gegründet, bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Assistenz und Begleitung auf dem Weg zu einem ... mehr

Ausgleichsabgabe

Ausgleichsabgabe senken – NUR WIE?

Hintergrund:

Die Ausgleichsabgabe betrifft private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen. Die Beschäftigungspflicht von Menschen mit Schwerbehinderung liegt bei mindestens 5%.
Es ... mehr

Start . Hauptwerkstatt . Begleitender Dienst

Begleitender Dienst

Der Begleitende Dienst kümmert sich um die optimale Begleitung der behinderten Menschen.

Zu Beginn der Aufnahme unterstützt und berät der Begleitende Dienst jeden in Bezug auf die Findung eines adäquaten Arbeitsplatzes. Der begleitende Dienst führt Informationsgespräche mit Interessierten über eine mögliche Aufnahme durch. Er ist bei Bedarf bei der Antragsstellung für die bevorstehende Reha-Maßnahme behilflich.

Der Begleitende Dienst ist in erster Linie in beratender und unterstützender Funktion tätig.

Er versucht, soweit wie möglich, auf die Bedürfnisse (persönliche Stärken und Schwächen) der Menschen mit Behinderung einzugehen und gleichzeitig die Orientierung am Arbeitsalltag zu bewahren. Die behinderten Beschäftigten sollen so viel Unterstützung erhalten, dass sie ihre Probleme weitgehend selbständig lösen können. Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ soll hier im Mittelpunkt der Beratungsarbeit stehen. Dabei ist es immer wichtig, individuell und nach den vorhandenen Möglichkeiten zu schauen. Eine enge Zusammenarbeit mit den Gruppenleitern ist von großer Bedeutung, um alltägliche kleinere wie auch größere Probleme gemeinsam zu bewältigen und diese in schwierigen Situationen zu unterstützen. Zudem ist ein regelmäßig stattfindender Austausch über die Beschäftigten notwendig, um auch eine individuelle Förderung und entsprechende Ansätze für die Beschäftigten zu entwickeln.

Der Begleitende Dienst ist zudem Ansprechpartner für anderweitige Behinderteneinrichtungen und Sonderschulen, um behinderten Menschen in Form von Praktika einen Einblick in die Arbeitswelt einer Werkstatt zu ermöglichen. Außerdem sind sie auch für Schüler, Studenten, Auszubildende und persönlich motivierte Personen zuständig, die Praktika oder Hospitationen durchführen wollen, um einen Einblick in mögliche Berufe im Sozialwesen zu bekommen bzw. Erlerntes anzuwenden und auszuprobieren.


Ansprechpartner:

Herr Peter Michel
Dipl. Sozialarbeiter

Tel: 0 23 02 - 2895 - 222
Fax 0 23 02 - 2895 - 220


Frau Sandra Brech
Diplom-Pädagogin

Tel.: 0 23 02 - 2895 - 221
Fax: 0 23 02 - 2895 - 220